Bohnapfel

Apfelwein


0,75 Liter • 8,5% vol.
Sorte

Der Bohnapfel, oder auch Rheinischer Bohnapfel, ist wohl der bekannteste Kelterapfel unserer Region und eignet sich ganz hervorragen zur Apfelweinbereitung. Er wurde als Zufallssämling zwischen 1750 und 1800 am Mittelrhein entdeckt. Die Bäume sind sehr robust und widerstandsfähig und werden daher auch sehr alt. Auch der Apfel an sich zeichnet eine besondere Unempfindlichkeit gegen allerlei Erkrankungen aus. Mitte bis Ende Oktober ist der richtige Reifegrad erreicht und man kann mit der Ernte beginnen.

Herstellung

Unsere Bohnäpfel hängen sehr lange am Baum und zum Teil liegt bereits ein Großteil der Äpfel am Boden, wenn wir mit der Lese beginnen. Aus diesem Grund sind eine zügige Weiterverarbeitung und eine gründliche Reinigung der Äpfel von Nöten. Es folgt das Mahlen mit der Ratzmühle und Pressen mit einer traditionellen Packpresse. Im Keller wird dann aus dem frisch gepressten Most, mit Hilfe von wilden Hefen oder aber Rheinzuchthefen, unser sortenreiner Apfelwein.

Geschmacksprofil

Feiner würziger Duft, voll im Geschmack und lange am Gaumen, nicht ganz trocken.

Serviervorschlag

Am besten in einem tulpenartigen Glas, oder ganz traditionell im Gerippten. Gekühlt servieren, optimal sind 6-10 Grad. Bedingt durch die Sortenwahl, den perfekten Erntezeitpunkt und die schonende, saubere Verarbeitung unseres Obstes, erhalten wir einen qualitativ hochwertigen Apfelwein, der auch nach einigen Tagen in der angebrochenen Flasche nicht an Charakter verliert.

Unsere Region

Die Region Wetterau ist in Hessen bekannt für gute Böden, die sich ausgezeichnet für den Obstanbau eignen. Hier wachsen unsere Typischen Apfelweinäpfel, die eine gute Süße, aber auch eine beachtliche Säure aufweisen. Diese Bäume sind in der Regel Hochstämme. Nach dem Schütteln werden die Äpfel von Hand vom Boden aufgelesen, um sie dann zu unserem Apfelwein zu verarbeiten.